Rauchverbot in Spanien

Rauchverbot in Spanien
Rauchverbot in Spanien verunsichert Spanien-Reisende
(2.7) Bewertungen: 7

Rauchverbot in Spanien

Ein strenges Rauchverbot in Spanien verunsichert Spanien-Reisende. Ist Rauchen im Hotel, in der Ferienwohnung oder im Strandrestaurant erlaubt?
Das strengste Rauch-Verbot in Europa wurde bis einschliesslich Neujahr 2011 von Rauchern und Behörden locker gehandhabt. Seit gestern ist in allen Regionen in Spanien, also auch auf den Balearen und auf den Kanaren das Rauchen nicht nur in sämtlichen Bars und Kneipen verboten. Das absolute Rauchverbot gilt teilweise sogar unter freiem Himmel - etwa auf Schulhöfen und in Innenhöfen von Krankenhäusern. Die Spanier reagieren sehr gegensätzlich auf das neue Anti-Raucher-Gesetz.
In einem Land der überzeugten Raucher, in dem auch Frauen bisher oft zur Zigarette und viele Männer nach einem guten Essen auch zum Zigarillo oder zur Zigarre greifen, stellen die Nichtraucher-Schutz-Verordnungen seit dem 2. Januar 2011 praktisch den Alltag der Menschen auf den Kopf. Auch der Tourismus in Spanien wird die Auswirkungen spüren, davon sind viele Mitarbeiter von Reisebüros und Reiseagenturen sowie in den Tourismusbüros in Spanien überzeugt. Die Frage nach Nichtraucher-Unterkunft in Spanien oder ob Rauchen im Ferienhaus in Katalonien oder in der Finca in Andalusien, im Hotelzimmer in Madrid oder in Barcelona erlaubt ist, wird bei der Unterkunftssuche für den Spanien-Urlaub immer wichtiger.
Mit der neuen Regelung setzen sich die Spanier jedenfalls klar an die Spitze der zahlreichen Rauchverbote in Europa. Rauchen ist in Zukunft weder in Gaststätten oder Bars in Spanien und auch nicht in eigens dafür benannten Räumen erlaubt. Der blaue Dunst ist generell aus Restaurants und Kneipen verbannt worden, genauso wie in Klinik-Innenhöfen, vor Krankenhäusern und auf Spielplätzen, dazu gilt weiter wie bisher ein absolutes Rauchverbot in allen öffentlichen Gebäuden.
Wichtig für Touristen in Spanien: Raucherzimmer in Hotels bleiben erlaubt
Für deutsche Touristen wird sich beim Hotel-Aufenthalt und beim Restaurantbesuch auch einiges ändern, aber am Strand wird das Rauchen laut Auskunft des Gesundheitsministeriums weiter erlaubt bleiben. Die Strandpartys auf „Malle“ sind also – noch – nicht betroffen, soweit es das Rauchen angeht. Hotels in Spanien können im Gegensatz zu gastronomischen Einrichtungen auch weiterhin separate Raucherzimmer ausweisen. Trotzdem ist der spanische Hotel- und Gaststättenverband kein Freund der neuen Regelung. Hotels und Gaststätten in Spanien erwarten Umsatzeinbußen von mindestens fünf bis zehn Prozent für 2011 und die Folgejahre. Bleibt abzuwarten, ob das Anti-Raucher-Gesetz 2011 in Spanien auch so streng befolgt wird wie frühere, leichtere Regelungen. Die angekündigten Strafen für Verstösse sind drakonisch und sehen Geldstrafen zwischen 30 und 600.000 Euro vor. Eine Zigarette am falschen Ort kann den Spanien-Urlaub 2011 deshalb zu einem teuren Vergnügen machen.

R. Rinnau

Foto: VoyageMedia / Spanien-Netz.com

Datum: 03.01.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (2)

gisa

(14.06.2011)

ausgemachte sauerei,bevormundung ist beispiellos,wir werden dieses jahr das letzte mal nach spanien reisen,schade das wir schon gebucht hatten.nur komisch das gerade diese regierung auf die urlauber verzichten kann:wenn man bedenkt das alleine mein mann und ich in drei wochen immer um die 4.0000,- euro nur an taschengeld dort gelassen haben.............

Manoleto

(14.06.2011)

Nun, es ist wohl typisch für die Deutschen jedermann "vorzurechnen" wie viel sie wert sind. Wir in Spanien finden menschliche Werte weitaus wichtiger - nicht zuletzt deshalb fühlten und fühlen sich Miilionen Touristen aus aller Welt bei uns wohl... Hasta luego.

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Markt-Tranzparenz für Spanien-Urlaub
Die Dankbarkeit der Verbraucher – vor allem aber motorisierter Touristen - für das urplötzliche politische Engagement in Sachen Spritkosten dürfte sich angesichts der Realität an den Tankstellen wohl in Grenzen halten.
Song Contest oder Grand Prix auf katalanisch
Eine kleine Geschichte zum Eurovision Song Contest oder Grand Prix de la Chancon aus Katalonien von vor genau 45 Jahren
Ausflug nach Empúries
Sommerferien an der Mittelmeerküste in Spanien und Museum? Das passt scheinbar nicht zusammen...